Physiotherapie

Krankengymnastik
  • Physiotherapie ist der Überbegriff für alle Behandlungsformen, bei welchen aktive und passive Bewegungen exakt dosiert und kontrolliert eingesetzt werden.
  • Physiotherapie wird als wirksame und effektive Therapie bei nahezu allen Funktionsstörungen der Bewegungsorgane und des Nervensystems angewandt.
  • Physiotherapie bewirkt eine Verbesserung der Beweglichkeit und Ausdauer, des Muskelaufbaus und der Koordination. Durch die wiedererlangte freie Funktion werden Schmerzen beseitigt oder zumindest deutlich gemindert.
  • Physiotherapie informiert über das richtige Verhalten am Arbeitsplatz, in der Freizeit und beim Sport.
  • Physiotherapie wird nur von staatlich geprüften Fachtherapeuten ausgeübt.
Manuelle Therapie
Text folgt …
Klassische Massagetherapie

Eine klassische Massage dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur. Durch Dehnungs-/ Zug- und Druckreize erstreckt sich die Wirkung der Massage von der zu behandelnden Stelle des Körpers über den gesamten Organismus. Die Praxis für Physiotherapie von Friederike Rothner fördert bei Ihnen die Wirkungsweise durch eine lokale Steigerung der Durchblutung, Entspannung der Muskulatur, Schmerzlinderung, Reduktion von Stress und eine Verbesserung des Zellstoffwechsels im Gewebe. Eine Massage wird nicht nur im medizinischen Bereich eingesetzt, sondern auch als Wellnessbehandlung mit verschiedenen ätherischen Ölen und Kräutern und fördert so Ihr Wohlbefinden.

Weiterführende Informationen:
http://de.m.wikipedia.org/wiki/Massage

Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist die Aktivierung des Lymphabflusses, also die Entstauung (Drainage) des Gewebes durch physiotherapeutische Techniken. Die manuelle Lymphdrainage beruht auf vier Grundgriffen, die von Dr. Emil Vodder entwickelt wurden: dem „stehenden Kreis“, dem „Drehgriff“, dem „Pumpgriff“ und dem „Schöpfgriff“. Die Griffe werden sanft und meist kreisförmig durchgeführt. Dazu gibt es Dehnreize. Meist verwendet man die manuelle Lymphdrainage bei Lymphödemen im Arm- und Beinbereich oder nach Brustoperationen.

KG auf neurologischer Basis (Bobath Erwachsene & PNF)

Neurophysiologische Behandlung: das Bobath Konzept
Das Therapiekonzept beruht auf der Annahme der „Umorganisationsfähigkeit“ des Gehirns, das heißt dass gesunde Hirnbereiche, die zuvor von den erkrankten Bereichen ausgeführten Aufgaben neu lernen und übernehmen können. Meist sind bei traumatischen Hirnschädigungen nicht die eigentlichen Kontrollzentren zerstört, sondern Verbindungswege unterbrochen, die durch eine Förderung und Stimulation des Patienten von Seiten aller betreuenden Personen neu angebahnt werden können. Besonders nach einem Schlaganfall bei halbseitig gelähmten Menschen (Hemiplegikern) kann die Bobath Therapie gute Erfolge erzielen.
Das Hauptprinzip der Bobath Therapie bezieht die mehr betroffene Körperseite immer wieder in Alltagsbewegungen ein, indem sie stimuliert wird, um sie in ihren Bewegungen mit der weniger betroffenen Körperhälfte in Einklang zu halten.

Weitere Informationen: http://www.bobath-vereinigung.de

CMD Kiefergelenkstherapie

Immer wiederkehrende Kopfschmerzen, Nackenverspannungen, Geräusche im Ohr (Tinnitus), Zähneknirschen, knacken im Kiefergelenk, Gesichts- oder Zahnschmerzen. Das alles kann ursächlich auf Fehlfunktionen des Kiefergelenks zurückgeführt werden.

Kinesio-Taping (Physio-Tape)

Kinesiotape (Physio-Tape) ist ein spezielles Tape, das der Elastizität der Muskulatur und der Haut ähnelt. Durch einen speziellen Acrylatkleber wird das Tape praktisch selbsttragend auf die Haut aufgebracht und verweilt dort mehrere Tage. Das Tape verliert auch wenn es nass wird nicht an Wirkung. Auch beinhaltet das Kinesiotape keinerlei Wirkstoffe, sondern erzielt seine Wirkung über seine Funktion.

Beim Kinesio-Taping kommt das Kinesiotape vor allem zur Unterstützung der Physioterapie bei Schmerzen (z. B. Rückenschmerzen oder Kopfschmerzen / Migräne), bei Bandscheibenproblemen, bei Bewegungseinschränkungen, zur Unterstüzung der Lymphdrainage, bei muskulären Problemen und Beschwerden und in der Sportphysiotherapie zum Einsatz.
Das Kinesiotape wirkt durch seine Beschaffenheit und je nach Anlagetechnik. Die Hauptwirkung erfolgt hierbei durch die Beeinflussung von Rezeptoren (Sensoren im menschlichem Körper), durch eine Verbesserung der Mikrodurchblutung des jeweiligen Gewebes und durch eine Anregung des Lymphsystems.

Physikalische Therapie

Wärmetherapie

Durch die Wärmetherapie werden die Durchblutung gesteigert und die Stoffwechselaktivität angeregt. Dies führt zu einer Muskelentspannung und Schmerzlinderung.

  • Fango als Packung mit Heilerde (Mineralschlamm) vulkanischen Ursprung
  • Heißluftstrahler / Infrarotlicht
Kältetherapie

Schmerzlindernde Kälte – Kälte wird hauptsächlich zur Schmerzlinderung und Abschwellung bzw. Entzündungshemmung eingesetzt. Hierbei wird zwischen langzeitigen Eisanwendungen, die primär detonisierend (Muskelspannung senkend) wirken und dem sog. Kurzzeiteis, das aktivierend und durchblutungsfördernd wirkt, unterschieden.

Elektrotherapie

Spannung für Entspannung – Bei dieser Behandlungsform wird elektrischer Strom zur Behandlung von Krankheiten und Verletzungen eingesetzt. Sanfte Stromimpulse können Muskeln stimulieren, die Durchblutung fördern, Schmerz lindern, Nerven reizen und somit Schmerzen reduzieren

Ultraschalltherapie

Die Ultraschalltherapie ist ein medizinisches Verfahren zur Beschleunigung und Unterstützung von Selbstheilungsprozessen, vor allem bei Frakturen, Sehnenentzündungen und Arthritis.
Schallwellen dringen gezielt in die tiefen Gewebeschichten ein. Durch Mikromassage der Zellen wird die Durchblutung gefördert, der Stoffwechsel angeregt und die Heilung gefördert. (Der Frequenzbereich der Ultraschalltherapie liegt zwischen 0,8 und 3 MHz.)

Termin vereinbaren

Um jetzt direkt einen Termin zu vereinbaren, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter am Empfang.

Telefon

08441 76303

Poststraße 1 · 85276 Pfaffenhofen

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden

Anfahrtsbeschreibung zur Praxis 

Mit dem Stadtbus: Fahren Sie bis zum Sparkassenplatz. Dann gehen Sie in Richtung Post, bis Sie auf der rechten Seite das Wollgeschäft „Rohrspatz & Wollmeise“ sehen. Rechts daneben sehen Sie den Eingang zur Poststraße 1. Die Praxis befindet sich im 1. Stock. Fahrstuhl ist selbstverständlich vorhanden.

Mit dem Auto: Mit dem Auto gelangen Sie über den Stadtgraben aus in die Poststraße. Gebührenpflichtige Parkplätze sind in unmittelbarer Nähe vorhanden. Bitte bedenken Sie, dass dienstags (Wochenmarkt) auch diese knapp werden könnten. Unser Tipp: Tiefgarage am Sparkassenplatz.